🔥 🔥 🔥kostenloser Versand ab 75 €

0

Ihr Warenkorb ist leer

Die perfekten Locken

September 13, 2020 2 Seiten

 

 

Viele unserer Kunden wünschen sich häufig Locken oder welliges Haar gestylt zu bekommen, wenn sie bei uns sind und erzählen häufig der Grund sei das sie es selbst nicht hinbekommen. Wir nehmen uns dann immer sehr viel Zeit und versuchen euch beim Styling genau zu zeigen wie wir, dass hinbekommen. Das möchten wir jetzt auch auf diesen Weg tun und euch zeigen wir ihr die perfekte Walla-Walla-Mähne hinbekommt. 

 

Eigentlich ist es ganz einfach, ihr müsst einmal die Technik kennen und das richtige Werkzeug. Um euch das etwas näher zu bringen haben wir euch ein paar Punkte zusammengefasst. 

 

 Welches Werkzeug? 

Wir empfehlen zum Locken machen ein Glätteisen. Hierbei ist unbedingt darauf zu achten das richtige zu verwenden, denn viele Glätteisen werden zu heiß oder sind schlecht beschichtet, das macht die Haare komplett kaputt. 

Deshalb empfehlen wir das Glätteisen der Marke gad. Wir arbeiten seit Jahren damit und sind immer zufrieden auch unsere Kunden, die einmal zu gad gekommen sind, wechseln die Marke nie wieder. 

Die Glätteisen sehen immer großartig aus und sind technisch einfach auf dem neuesten Stand. Die gad Glätteisen sind einfach in der Handhabung und ermöglichen schöne Locken oder auch glattes Haar, ohne das Haar zu beschädigen. Einfach Top!

 

 Schritt für Schritt zur Lockenmähne: 

  1. Haare vorbereiten: 

 Benutze auf jeden Fall ein Hitzeschutzspray oder ähnliches, dazu beraten wir dich auch gerne noch einmal. 

  1. Haare einteilen: 

Entscheide dich wo dein Scheitel sein soll und Teile dann deine Haare in 4 Partien ein. Am besten Funktioniert das mit einem Stielkamm. Also quasi einmal längst, der Scheitel und einmal quer darüber. Fixiere alle Partien mit einer Klammer. 

  1. Haarsträhnen um das Glätteisen wickeln: 

Nun nehmt ihr euch aus einer Partie eine gewünschte Menge an Haare und wickelt diese um eurer Glätteisen. Achtet darauf wo ihr anfangt zu wickeln. Wenn ihr eher einen glatten Ansatz wollt fangt weiter unten an. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

  1. Glätteisen gleichmäßig zu Haarspitze ziehen: 

Jetzt gleitet ihr langsam mit dem Glätteisen zu Haarspitze. Achtet darauf immer im gleichen Winkeln zu bleiben und haltet die Haarspitze am besten leicht fest. Und voi la wir haben eine wunderschöne Locke. Arbeite dich jetzt von Strähne zu Strähne.

  1. Haare aufschütteln: 

Wenn dein ganzer Kopf fertig ist schüttle dein Haar etwas aus, eher nicht kämmen und fixiere alle mit einem Haarspray. 

So und jetzt traut euch und probiert es zuhause aus. Wir freuen uns über eure Eindrücke oder sogar Bilder, teilt sie gerne mit uns. Wir freuen uns und wünschen euch ganz viel Spaß beim Üben!


Werde ein Teil von uns.